Kategorien 

 

Neueste Einträge 

 

Schlagwörter 

 

Dachsanierung

Auch im Bereich der Dachsanierung sind wir tätig. Bei diesem Projekt wurden auf den vorderen beiden Dächern die asbesthaltigen Faserzementplatten bereits durch Trapezblech ersetzt. Die hinteren Dachflächen werden in den nächsten Tagen folgen. Sobald die Sanierung abgeschlossen ist werden wir auch hier eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 750 kWp montiert. Nach Ablauf von 12 Monaten folgt an dem Standort ein 2. Bauabschnitt mit weiteren 750 kWp.

STUDENT DER FH MAGDEBURG-STENDAL STELLT BACHELORARBEIT BEI JM FERTIG!

Wir gratulieren unserem Bacheloranden Mathias zur Fertigstellung seiner Bachelorarbeit zum Thema "Lastspitzenmanagement und elektrische Energiespeicher im gewerblichen und industriellen Bereich"!

Mathias wird uns zukünftig als "Bachelor of Engineering" in den Bereichen Planung und Kalkulation verstärken!

Herzlich willkommen im Team und “good luck“ bei der Verteidigung der Bachelorarbeit!

3. IHK-ENERGIETAG SACHSEN-ANHALT

Effizient und wettbewerbsfähig – so soll Energie heute sein. Doch welche Chancen und Risiken birgt die Energiewende? Was plant die Politik? Lohnt sich für Unternehmen die Investition in Eigenerzeugungsanlagen? Wie entwickeln sich die Stromnetzentgelte zukünftig?

Antworten rund um das Thema Energie gaben Experten aus ganz Deutschland, die sich am Mittwoch, den 27. Januar 2016 zum 3. IHK-Energietag Sachsen-Anhalt in der Industrie- und Handelskammer Magdeburg getroffen haben.

Wir selbst waren im Forum II mit einem Beitrag zum Thema "Bereitstellung von Regelenergie durch Unternehmen mit Eigenerzeugung" vertreten. Interessierten Unternehmen stellen wir die Präsentation gerne zur Verfügung.

Die Tagesordnung zu der Veranstaltung finden sie hier!

 

DIE ALTMARK WIRD GRÜNER !

Vom Tag der Erstbesichtigung bis zur Inbetriebnahme - in exakt 2 Wochen wurde bei Stendal eine knapp 200 kWp Photovoltaikanlage entwickelt, projektiert und realisiert.

Dies ist unserem Team in perfekter Abstimmung mit unseren Projektpartnern, Lieferanten und natürlich unserem Kunden gelungen. So konnte auch in kürzester Zeit die Sicherung der EEG-Vergütung für den September 2015 gewährleistet werden.

Die Anlage wird über das beliebte Investoren - Mietmodell betrieben und bietet beiden Parteien eine Win-Win Situation. Der Dacheigentümer - und somit Verpächter des Daches - freut sich über einen Zuschuss für seinen Geschäftsbetrieb und darf sich in den nächsten 20 Jahren über unverändert günstigen PV-Strom freuen. Was dem Investor zugute kommt, da er für eben diesen Strom einen kleines Bonus zur ohnehin rentablen EEG-Vergütung erzielt.

DACHDETEKTIVE GESUCHT!

In Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen erkennen mehr und mehr private Investoren die Vorzüge einer Investition in eine Photovoltaikanlage. Momentan übersteigt die Nachfrage nach Investitionen die uns zur Verfügung stehenden Dachflächen bei Weitem.

Deshalb suchen wir Dachdetektive, die uns auf freie Dachflächen im Landwirtschafts-, Gewerbe- und Industriebereich hinweisen. Sollte eine Pachtvertrag für die Dachfläche zustande kommen oder der vermittelte Dacheigentümer die Anlage selbst betreiben, erhält der Tippgeber von uns 1% der Auftragssumme als Provision.

Also: Halten sie die Augen offen und sprechen Sie Landwirte und Unternehmer in Ihrem Umfeld an. Falls Sie uns etwas anbieten können senden Sie uns eine eMail mit dem Betreff: "Dachdetektiv!"

So profitieren der Dacheigentümer, der Investor, Sie - und nicht zuletzt die Umwelt - durch ihr Engagement!

 

WIR FREUEN UNS AUF IHRE TIPPS

MONTAGE BEI GARDELEGEN IN REKORDZEIT!

Bereits 8 Tage nach Baubeginn hat das 6-Köpfige Team um unseren Bauleiter die gesamte Anlage mit 300 kWp Gesamtleistung fertiggestellt und an den Investor übergeben! Ein weiteres Mal sind wir begeistert von der Montagefreundlichkeit des Unterkonstruktionssystems der Fa. Montavent, das uns diese Geschwindigkeit bei der Installation erlaubt.

Hier einige Impressionen von der Baustelle:

BAUBEGINN BEI GARDELEGEN

Am 29.06.2015 begannen die Bauarbeiten für ein Investorenprojekt in der Nähe von Gardelegen. Zum Einsatz kommen bei der Photovoltaik-Dachanlage mit einer Leistung von 299,84 kWp Module von Hanwha Q-Cells und Wechselrichter von SunGrow.

Bei der Unterkonstruktion setzen wir wieder auf das bewährte System von Montavent, das eine komplett spannungsfreie Montage ermöglicht und dadurch besonders schonend zur Dachhaut ist.

ENERGIEAUDIT-FORUM 2015 - WIR STELLEN AUS!

Am 01.07.2015 findet auf dem Gelände der Messe Magdeburg das Energieaudit-Forum statt! Die Veranstaltung bietet allen Interessierten Informationen und Lösungen rund um das Thema Energieeffizienz. Im Fokus liegen hierbei die gesetzlichen und normativen Anforderungen und  deren praktische Umsetzung.

Die Bandbreite der Veranstaltung reicht hierbei von der Beratung zum Energieaudit und zur ISO-Einführung bis hin zu technischen Standardlösungen und Innovationen, die bspw. im Rahmen zertifizierter Energiemanagementsysteme angewendet bzw. umgesetzt werden können.

Energieauditforum

Besuchen Sie uns zu den Themen Photovoltaik, LED und BHKW an unserem Messestand P5! Wir haben noch ein begrenztes Kontingent an Freikarten, diese können bis zum 29.06.2015 über unser Kontaktformular angefordert werden.

BAUBEGINN 3.622,0 KWP - PHOTOVOLTAIK-FREIFLÄCHENANLAGE IN DER NÄHE VON MAGDEBURG

Baubeginn einer neuen Freiflächanlage in der Nähe von Magdeburg. Hier entsteht auf einer Fläche von ca. 47.000 m² eine neue Photovoltaik-Freiflächenanlage. Der Stadtrat von Calbe entschied im Juni 2013 einen neuen Bebauungsplan für diese Fläche. Zur Errichtung der Photovoltaikanlage mussten erst die Überreste der landwirtschaftlich genutzten Stallanlagen und Gebäude abgerissen werden. Nach Schaffung der Baufreiheit werden die ersten Montagearbeiten in dieser Woche beginnen. Verbaut werden auf dieser Photovoltaikanlage mehr als 14.500 Solarmodule.

186 KWP - PHOTOVOLTAIKANLAGE IN ORANIENBAUM-WÖRLITZ ZUR EIGENSTROMPRODUKTION IN BETRIEB GENOMMEN

Im Industriegebiet Oranienbaum-Wörlitz wurde bereits im Januar eine 186,18 kWp Photovoltaikanlage auf den Dächern der Holzhandel Wörlitz GmbH zur Eigenstromproduktion in Betrieb genommen. Das Betreibermodell ermöglicht dem Handelsbetrieb günstigen PV-Strom selbst zu produzieren und die Energiekosten langfristig und über 20 Jahre sicher zu senken. So werden ca. 80% des Strombedarfs über die Photovoltaikanlage bereit gestellt. Zur Errichtung der Photovoltaikanlage wurde eines von zwei Hallendächern komplett erneuert.

Das Betreibermodell hat auf der anderen Seite eine risikoarme, langfristig planbare Investionsanlage ermöglicht.

Die Anlage ist etwas Besonderes. Der Netzanschluss erfolgte in 230m Entfernung zur Produktionsstätte. Der Trassenverlauf durchläuft private und öffentliche Grundstücke, an dieser Stelle möchten wir unseren Projektpartnern für die einwandfreie Unterstützung und Umsetzung danken. Darüber hinaus wurde die Umverlegung des bestehenden Hausanschlusses realisiert, sodass eine Überschusseinspeisung möglich wurde. In Absprache mit dem Brandschutzwesen des Landkreises wurden vor Ort im Beisein der Feuerwehr Maßnahmen zur Feuerbekämpfung umgesetzt.

AKTUELLE VERGÜTUNGSSÄTZE BIS MÄRZ 2015 BEKANNT – DEGRESSION WEITERHIN BEI 0,25 PROZENT

Die Bundesnetzagentur gab bereits am 30.12.2014 bekannt, dass der Vergütungssatz für Photovoltaikanlagen zwischen Januar 2015 bis März 2015 monatlich weiterhin nur um 0,25 Prozent sinken wird. Die geringe Absenkung ist die Folge einer Unterschreitung des politisch definierten Zubaukorridors zwischen November 2013 bis November 2014.

"Für Aufdachanlagen bis 10 Kilowatt Leistung gilt somit ein Tarif von 12,56 Cent je Kilowattstunde bei Inbetriebnahme ab 1. Januar 2015, von 12,53 Cent bei Inbetriebnahme ab 1. Februar und 12,50 Cent bei Inbetriebnahme ab 1. März. Für den Leistungsbereich von 10 bis 40 Kilowatt gelten 12,22 Cent (12,18 Cent, 12,15 Cent), für den Bereich von 40 bis 500 Kilowatt sind es 10,92 Cent (10,90 Cent, 10,87 Cent). Anlagen bis 500 Kilowatt auf Nicht-Wohngebäuden oder Freiflächen erhalten 8,70 Cent (8,68 Cent; 8,65 Cent). Für Anlagen ab 500 Kilowatt ist die Direktvermarktung im so genannten »Marktprämienmodell« vorgeschrieben." © PHOTON

<< 1 - 11 von 11 >>
© 2018 JM Projektinvest GmbH & Co KG Magdeburg | JobsImpressumDatenschutzerklärungWebdesign: Mouseevent